Boulebahn

Boule-Start 2016

Viel vorgenommen hatten sich die Boulesportfreunde in 2016 im TCO am 27.01.2016. Die Bahn hatte ein wenig unter dem vielen Regewasser gelitten und die Eichen an der Bahn hatten sich durch viel Wind von einigen ihrer Äste befreit. Also war für das Anboulen in 2016 ein früherer Zeitpunkt für das Treffen anberaumt, um die Bahn in einen wurfwürdigen Zustand zu verwandeln.

Unser Masterbouler Karl-Heinz Dahm hatte schon bei einigen Treffen der Boulesportfreunde sowie bei Treffen der Rolling Bones (Herren 70) angedeutet, dass er einige Artikel für den Gaumenschmaus an diesem ersten Bouletag in 2016 vorbereiten würde. Als wir dann beim Vorbereiten und Aufräumen der Bahn waren, kam Karl-Heinz Dahm mit viel Köstlichkeiten die das Auge in Freudentränen ausbrechen ließ. Man kann es kaum beschreiben was da KHD alles hervorzauberte, die Bilder aber die den Bericht begleiten, machen es sehr deutlich.

Zusammen gefunden hatte sich an diesem Tag: Karl-Heinz Dahm (KHD), Richard Rosicka (RR), Wolfgang Welz (WW), Reinhold Weber (RW), Heribert Oppelt (HO), und Jürgen Kühl (JK) Das waren bei weitem nicht alle Boulesportfreunde des TCO! Probehalber wurde Rainer Faist angerufen, den wir aber dann am Strand von Madeira bei nach seiner Aussage herrlichen Wetter angetroffen haben. Rainer betonte am Telefon aber auch, dass er die drauffolgende Woche auf jeden Fall wieder dabei ist. Angemerkt von der Redaktion sei aber auch, dass er häufig wie besessen mit unserem Österreicher Richard Rosicka auf der TCO-Boulebahn heimlich trainiert. Beide haben sich enorm mit ihren Würfen nach dem “Schweinchen” weiter entwickelt.

Von unserem Oldie Siegfried Quadt wussten wir, dass er zur Handballeuropameisterschaft in Polen weilte und der dortigen jungen deutschen Handballnationalmannschaft mit seiner jahrelangen Handballerfahrung so viel Tipps zukommen ließ, dass die Erfolge für das junge deutsche Team nur eine Folge davon waren. Von einigen weiteren Boulesportfreunden wussten wir, dass sie ein wenig schwächeln, aber auch körperlich erst wieder aufgebaut werden müssen.

Dennoch hatten wir an diesem Tag unglaublich viel Spaß entsprechen Kommentare hörten wir beim Essen und Boulen immer wieder. Die Kommentare alle aufzuzählen würde den Bericht sprengen. Als unser Österreicher dann auch darauf aufmerksam gemacht wurde, dass etliche Räucherwaren auch noch das österreichische “Brandzeichen ” trugen, war er schon mit seiner “Schmäh” gar nicht mehr zu halten.

So gingen wir dann gestärkt an das Boulespielen!

Nach dem Ermitteln der Teams zur ersten Runde wurden folgende Spielgruppen aufgestellt:

Team 1 WW, KHD, HO und Team 2 RR, RW,JK

Team 2 lag zwischenzeitlich mit 10:0 in Führung, als dann einer der Spieler ein bisschen abbaute und das Ergebnis durch zwei Schultern abgesichert werden musste.

So endete dann die erste Spielrunde mit langer und zäher Spielzeit wie folgt:

Team 2 gewinnt mit 13:7 Punkten gegen Team 1

Es wurde von Team 1 leider keine Revanche gefordert.

Also mussten erneut Teams ermittelt werden. Hier kam es dann zu folgenden Teams:

Team 1 WW, HO, RW und Team 2 KHD, RR, JK

Auch das war zeitlich wieder eine zähe Runde mit entsprechenden Kommentaren, die wir aber nicht veröffentlichen!

Team 2 gewinnt bei Zeitabbruch mit 12 : 9 gegen Team 1

Ein wunderbarer Spieltag ging dann zu Ende. Die TCO Boulesportfreunde laden wie immer dazu ein, an ihrem Spieltag der meistens am Mittwoch stattfindet teilzunehmen.

interessant ist, dass bei der laufenden Fragebogenaktion des TCO etliche jüngere Tennisspieler bei der Frage “spielen Sie Boule beim TCO” angemerkt haben “bin noch zu jung, werde später aber dabei sein”. Diese Hinweise waren vermerkt von Altersgruppen zwischen Zwanzig und fünfundfünfzig Jahren. Hier sei von der Redaktion angemerkt: Dieser TCO hat wirklich treue Mitglieder! Der Altersschnitt bei der jetzigen Boulesportgruppe des TCO dürfte bei 71 Jahren liegen. Daraus aber abzuleiten, dass sich nur “alte” Freunde diesem Sport zuwenden, ist völlig verkehrt!!

Schaut Euch dazu mal die folgende Internetadresse an:

http://hessen-petanque.de/content/blogcategory/24/63/ oder http://hessen-petanque.de

unter dem Menüpunkt Jugend!

Auch die Damen des TCO sind herzlich eingeladen. Vielleicht bildet sich ja auch einmal eine weibliche Gruppe, die ihren Spaß in herrlicher Waldluftlage auf der TCO-Boulebahn hat. Nicht nur verbissenes Spielen ist angesagt, sondern die zwischenmenschlichen Beziehungen sollen gefördert werden.

2016/01/30 JK