Vereinszeitschrift „Matchball“

Liebe TCO Mitglieder,

bisher gab es den Matchball immer zur Saisoneröffnung. Wie ihr ja selber alle wisst, ist 2020 ein besonderes Jahr und davon ist auch der Matchball betroffen. Der neue Matchball 2020 ist gedruckt und liegt im Club aus (Eingang zum Restaurant Tie-Break und im Restaurant selber). Bedient euch und lasst 2019 nochmals Revue passieren, so wie interessante Ausblicke auf 2020 und mehr erfahren. Ein besonderer Dank des TCO Vorstands geht an unsere „Creative Director“ Angelika Thoma, die als Nachfolgerin von Ina, den Matchball 2020 designed hat.

Viel Spaß beim lesen.  

Bitte merkt euch auch Freitag den 21. August vor, an dem die JHV „Open Air“ statt findet.

Tennis spielen und Gutes tun

Auf Einladung der H50 des TC Ober-Roden, machten sich die H50 der Viktoria Urberach auf den weiten Weg nach Messenhausen, um ein kurzfristig angesetztes Freundschaftsspiel auszutragen. Nach der freundschaftlichen Begrüßung und Gesprächen (man kennt sich ja schließlich schon Jahrelang) ging es voll motiviert auf den roten Sand. Lob erging an unseren Platzwart Toby der die Plätze noch „Roland Garros“ würdig hergerichtet hatte. Ehrgeizig wie beide Mannschaften sind, entwickelten sich interessante Spiele mit knappen Ergebnissen schon in den Einzeln. Auch in den den Doppeln wurde sich nichts geschenkt. Geschafft und Gott sei Dank Verletzungsfrei durften sich die „alten“ Recken dann endlich dem gemütlichen Teil widmen. Im TCO Restaurant „Tie-Break“ wurden die Mannschaften von Giovanni und Ago mit Kohlehydraten versorgt. Nach der leckeren Verköstigung gab es noch ein wenig „Lobhudelei“ von den beiden Mannschaftsführern, um sich dann angeregt zu unterhalten. Hier machte Mike Korndorfer den Anfang und nutzte die Gelegenheit Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Das gespendete Geld soll der Kinderhilfestiftung e.V. Frankfurt zu Gute kommen (www.kinderhilfestiftung.org). Auch hier hinterließen die Mannschaften einen starken Eindruck und viele Scheine wanderten in die herumgereichte „Spendenbüchse“. Eine tolle Sache meinte Mike und gab zu verstehen, dass jeder Spenden-Euro zu 100 Prozent in die Projektarbeit kommt, d.h. somit direkt den betroffenen Kindern hilft. Im Laufe des Abends ging dann noch die eine oder andere „isotonische Kaltschale“ über den Tresen und es herrschte durchgehend gute Stimmung. Die „Jungs“ der Viktoria sprachen an diesem Abend gleich noch eine Gegeneinladung aus und der Termin wurde schon für Anfang September festgemacht.
Fazit: Eine sehr gelungene Veranstaltung, die jedem Spaß gemacht hat. Ergebnisse sind dabei „Schall und Rauch“, wenn jeder zufrieden ist und dabei auch noch geholfen werden kann. Danke an die Viktoria für den Besuch unseres Schmuckkästchens in Messenhausen.

Arbeitseinsatz am 24.10.2020

Ab 9 Uhr treffen wir uns zum Arbeitseinsatz auf der Anlage, um noch ausstehende Arbeiten zu erledigen. Das Mitbringen von Gartengeräten jeglicher Art ist erwünscht. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir wollen auch die Halle säubern. Dafür brauchen wir 4 Staubsauger und Verlängerungskabel. Wäre klasse, wenn das auch jemand mitbringen könnte.

Wir erbitten um rege Teilnahme.

Neuigkeiten vom TCO

Änderungen im Vorstand

Nach den Rücktritten unseres 2. Vizepräsidenten, Schatzmeisters und dann in Folge des Sportwartes wurden am 29. Juni 2020 in einer Vorstandssitzung, die gemeinsam mit Ältestenrat und Beisitzer stattfand, die Amtsinhaber neu gewählt.

Es kandidierten als

  • 2. Vizepräsident Reinhard Schepp
  • Schatzmeister Dirk Gotta
  • Sportwart Frank Leggedör

Alle drei wurden einstimmig gewählt.
Durch den damit verbundenen Rücktritt von Reinhard Schepp aus dem Ältestenrat bleibt dieser Platz bis zur nächsten JHV unbesetzt.
Alle momentanen Amtsinhaber stellen sich auf der JHV wieder zur Wahl.

Jahreshauptversammlung, Termin vormerken

Nachdem ein gewisses Maß an Normalität auch auf unserer Sportanlage eingekehrt ist, planen wir in naher Zukunft unsere Jahreshauptversammlung als Liveevent. Merkt Euch bitte schon einmal den 21. 8.2020 um 19 Uhr. Wir werden unter freiem Himmel bzw. unter unserem neuen Vordach tagen. Die Einladung erfolgt zu einem späteren Termin.

Feriencamp Ivo Tolic 2020

In den Ferien finden die beiden traditionellen Feriencamps unseres Trainers Ivo Tolic statt. Das erste von 6. bis 9. Juli und das zweite 11. bis 14. August jeweils von 10-15 Uhr 30.

Restaurant der Berardi’s

Die Familie Berardi hält diesen Sommer unser Restaurant „TieBreak“ durchgehend offen und freut sich auf Euren zahlreichen Besuch.

Jugendturnier nach den Sommerferien

Im Anschluss an die Ferien organisiert unser Jugendwartteam Dani Gotta und Petra Deitert am 22. August ein internes Jugendturnier, zu dem alle Kinder und Jugendlichen herzlich eingeladen sind. (Infos erfolgen vom Team)

Umkleidekabinen und Hallennutzung

Umkleidekabinen und die Halle werden nach den Ferien wieder geöffnet.

Mitglieder werben Mitglieder

Zu guter Letzt möchten wir Euch noch auf unsere neue Aktion Mitglieder werben Mitglieder aufmerksam machen. Wer ein neues Mitglied wirbt, erhält 50% des ersten Jahresbeitrags des neuen Mitglieds als Prämie.
Wie funktioniert das? Auf dem Aufnahmeantrag einfach den Namen des Werbenden handschriftlich vermerken.

Arbeitseinsatz am 21.03.2020

Liebe TCO´ler

Fasching und feiern ist Vergangenheit 🙂

Die Saisoneröffnung naht (ja es ist schon wieder so weit) und der erste Arbeitseinsatz am 21.03.2020 ab 09:00 Uhr beim TCO steht an. Wie ihr alle wisst, ist unsere Anlage ein bißchen in die Jahre gekommen und auch das Wetter hat einiges rund um die Anlage angerichtet. Daher ist es wichtig, das wir alle mit vereinten Kräften an diese Aufgabe heran gehen. Wenn irgendwie möglich, haltet euch diesen Termin frei und kommt vorbei und packt mit an.
Wie schon im letzten Jahr wird Reinhard Schepp alles koordinieren. Die jetzt schon volle Agenda erfordert eine beträchtliche Anzahl an Mitgliedern, um abgearbeitet zu werden. Schließlich möchte jeder von uns ja auf einer schönen, sauberen und funktionierenden Anlage spielen und auf der Terrasse, bei einer isotonischen Kaltschale, das Après-Tennis genießen. Bitte sprecht auch eure Mannschaftskolleginnen und Mannschaftskollegen darauf an (kann ja auch als Teamevent angesehen werden). Des Weiteren lernt man bei dieser Gelegenheit auch andere Mitglieder kennen, denen man vielleicht sonst nicht begegnen würde. Eventuell ergeben sich neue TennispartnerINNEN. Also Arbeitshandschuhe „rauskramen“, Rechen, Schaufeln, Spaten fit machen und auf zum TCO.

Wer an diesem Termin nicht kann, für den ergibt sich am 18. April nochmals die Möglichkeit Versäumtes nachzuholen.

Der TCO Vorstand bedankt sich schon im Voraus für zahlreiches Erscheinen.

Piraten „entern“ den Dinjerhof!

Zum ersten Mal bewirteten die „Piraten“ des Tennisclubs Ober-Roden und des Volleyballclubs Ober-Roden den Dinjerhof um dort die „After the storm“ Faschingsparty steigen zu lassen.

Auf Grund der hervorragenden Organisation im Vorfeld durch TCO und VCOR, konnte den Besuchern eine tolle Lokation zum Feiern geboten werden. Das unter dem Motto „Tortuga“ (ehemalige Pirateninsel in der Karibik) stattfindende Ereignis war somit startklar. Getränke, so wie Essen waren vorbereitet, Zelte gestellt um den Vorhof der Scheune überdacht zu halten und die vielen, fleißigen Helfer motivert den Gästen ein schönes Fest zu bereiten. Nach und nach füllte sich der Dinjerhof und dessen Scheune. Mehrere Getränkeausgaben sorgten dafür, dass keiner der gut aufgelegten Närrinen und Narren auf Getränke oder Nachschub warten musste. Gut angenommen wurden Bratwurst, Brezn und passend Fischbrötchen, um den Hunger zu stillen. Erfreulicherweise waren alle Besucher total auf feiern eingestellt, so dass keine besonderen Vorkommnisse zu vermelden waren. Bis in die Abendstunden wurde fröhlich geschunkelt und gute Laune verbreitet. Nachdem die letzten Gäste „das sinkende Schiff“ verlassen hatten, gönnten sich die die Organisatoren und Helfer auch noch die eine oder andere „Buddel“ Rum.

Später begann man dann aber auch schon mit dem teilweisen Abbau, der am Sonntagmorgen abgeschlossen wurde. Das Fazit der Piraten nach ihrer ersten, organisierten Party im Dinjerhof war nur positiver Natur und der Entschluß nächstes Jahr wieder die Enterhaken zu schmeißen war überhaupt keine Frage.

Somit wird Rödermark und Umgebung in den nächsten Jahren sicher eine weitere, feste Anlaufstelle für Freunde des Faschings angeboten werden.

Unser Dank geht noch an den Betreiber des Dinjerhofs Wilhelm Schöneberger, der uns bei der Umsetzung immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

„After the storm“ im Dinjerhof

Der TC Ober-Roden und der Volleyball Club Ober-Roden veranstalten gemeinsam die Faschingsparty „After the storm“ im Dinjerhof getreu dem Motto – Ich schmeiß alles hin und werde Pirat! Für Trinken, Essen und Mucke ist gesorgt. Ihr wollt Fasching in einem schönen Ambiente feiern – dann den 22. Februar 2020 vormerken und ab 15:00 Uhr in den Dinjerhof in Ober-Roden kommen. Die Piraten des TCO und des VCOR erwarten euch. Natürlich ist der Eintritt frei!!!!!

TC Ober-Roden unterstützt Projekt „Tennis for All“ in Uganda

Ein großer Erfolg war der Aufruf des TC Ober-Roden, für ein Tennis Projekt in Uganda zu spenden. „Tennis for all Uganda“ ermöglicht es, Kindern aus den Slums von Kampala mit Unterstützung tatkräftiger Helfer und Idealisten den faszinierenden Sport Tennis auszuüben. Sport den sich ihre Eltern eigentlich nicht leisten können – wie auch bei z.T. Einkommen von 1 USD pro Tag. Da es an allen Ecken und Enden fehlt ist dieses Projekt, wie so viele in Afrika, natürlich auf Spenden angewiesen.

Der TCO rief Mitte August zu einem Spendentermin auf, dem ein zweiter Ende August folgte. Nicht nur Mitglieder des TCO folgten diesem, sondern auch Mitglieder anderer Clubs und Privatpersonen. Solch eine tolle Resonanz war nicht zu erwarten.

Am Ende konnte eine stolze Bilanz von 30 Paketen / Tennistaschen/ Balleimern mit insgesamt 225kg Tennis –Kleidung/Bällen/Schlägern/Schuhen/Overgrips und Dämpfer vorgewiesen werden. Nach Sortierung und verpacken war das Ganze transportbereit. Pressewart Armin Hoffmann, der die Organisation dieser Spendenaktion in die Hand genommen hatte, war auch auf der Suche nach Sponsoren für die Transportkosten erfolgreich (neben TCO Mitgliedern und Rödermärkern gab es Spenden aus Freiburg, München und der Schweiz). Des Weiteren konnte er KollegenINNEN aus seinem Arbeitsumfeld aktivieren, um die Spenden Kostengünstig per Luftfracht mit Lufthansa und Brussels Airlines nach Uganda zu versenden. Am 10. Oktober wurden die gesammelten Spenden bei Lufthansa Cargo angeliefert. Per LKW ging es nach Brüssel und dann mit dem Flugzeug direkt nach Entebbe. Auch hier war im Vorfeld schon alles vorbereitet worden, um eine günstige und zügige Verzollung zu erreichen. Leider zeigten sich die Ugandischen Zollbehörden hier nicht gerade kooperativ, trotz direkter Anfragen Seitens des Pressewarts per Mail. Doch Dank der Sponsoren reichte das Geld und ein Restbetrag konnte noch an das Projekt überwiesen werden, um einen kleinen Teil der laufenden Kosten zu decken, wie z.B. Wasser für die Kinder beim Training oder auch Kalk um Linien des Spielfelds zu kennzeichnen. Zwei Tage später war alles in Uganda angekommen. Am Samstag den 19. Oktober war es dann endlich soweit und die Spenden wurden an diesem speziell anberaumten Tag an die Kinder verteilt. Insgesamt konnten 75 Kinder mit Bekleidung, Schuhen, Taschen, Bällen, Schlägern, Overgrips – also alles was für das Tennis spielen benötigt wird – ausgerüstet werden. Das ließ die Herzen der Kinder natürlich höher schlagen.

Inzwischen erreichte den TCO ein offizielles Dankesschreiben des Projekt-Koordinators von „Tennis for all Uganda“ und auch die Kinder bedankten sich per Videoclip (kann auf der TCO Facebook Seite und bald auch auf der HP www.tc-ober-roden.de angeschaut werden). Ein frohes Kinderlachen ist das schönste Dankeschön, dass es geben kann. Natürlich möchte der TCO diese Aktion nicht als „One Hit Wonder“ stehen lassen und würde auch gerne weiterhin das Projekt unterstützen. Beim Arbeitseinsatz am 12. Oktober, bei dem erfreulicherweise viele Mitglieder anwesend waren, wurden drei ältere aber noch gut erhaltene Tennisnetze durch neue ersetzt. Diese werden bei Gelegenheit auch noch an das Projekt gegeben.

Wer mithelfen möchte kann dies mit einer Geldspende auf das Konto des TCO machen (Spendenquittung wird auf Wunsch ausgestellt).
Ver. VB Maingau / IBAN DE04 5056 1315 0000 4043 06 / Verwendungszweck: (Euer Name): Tennis for all Uganda

Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, kann gerne unseren Pressewart per Mail kontaktieren (PRESSE@TC-OBER-RODEN.DE)

Zum Abschluss möchte sich der TCO bei allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben nochmals ganz herzlich bedanken.